Studienreise Salzkammergut

Vorweihnachtliche Stimmungen in kaiserlicher Lieblingslandschaft

vom 23. bis 30. März 2019 mit Dr. Michael Groß

Es gibt kaum eine Berglandschaft in den Nordalpen, die so vom Kontrast zwischen steil aufragenden Bergen und großen Seen geprägt ist wie das Salzkammergut. Wo immer man hier unterwegs ist, das Auge wird mit romantischen Kulissen verwöhnt. Kein Wunder, daß der Kaiser im 19.Jahrhundert in dieser zauberhaften Gegend regelmäßig Urlaub machte. Genießen Sie von einem gemütlichen Hotel aus - direkt am Mondsee gelegen - eine Woche Winterromantik mit reicher Kultur, wie etwa im Pacher-Altar von St.Wolfgang, der Stiftskirche von Mondsee, dem Keltenmuseum von Hallein, oder der Barockstadt Salzburg.

1. Tag                                    

Anreise nach Salzburg – Mondsee

Individuelle Anreise nach Salzburg. Gemeinsamer Transfer zum Hotel nach Mondsee.

 

2. Tag

Mondsee – St. Wolfgang – Bad Ischl

Die Geschichte des Ortes ist eng mit der des Klosters verbunden, das über 1000 Jahre den kulturellen Mittelpunkt der Region bildete. 748 vom Bayernherzog Odilo gegründet, zeigt sich die ehemalige Stiftskirche heute im barocken Gewande Meinrad Guggenbichlers. In einigen Räumen des ehemaligen Klosters befindet sich das interessante Pfahlbau- und Heimatmuseum. Entlang dem schönen Wolfgangsee erreichen wir Michael Pachers Wunderwerk spätgotischer Schnitzkunst in der Pfarrkirche von St.Wolfgang. Vollständig erhalten, entfaltet er seine volle Pracht im geöffneten Zustand. Die Figuren sind wie eingewoben in das goldglänzende filigrane Schnitzwerk des Schreines. Von feierlicher Würde sind die in Rot und Blau gehaltenen Flügel-Tafeln. Zum Abschluß  Besichtigung der Kaiservilla in Bad Ischl.

 

3. Tag         

Salzburg

Heute genießen wir die schöne Stadt Salzburg. In der Altstadt sehen wir den prächtigen Barock-Dom, das beschaulich unter dem Burgberg gelegene Stift St.Peter mit seinem stimmungsvollen Friedhof, sowie die beeindruckende Franziskanerkirche mit der Madonna Michael Pachers. Von der Hohensalzburg genießen wir den herrlichen Blick auf die Stadt und bestaunen die Prunkräume der Salzburger Erzbischöfe. 

 

4. Tag

Hallein – Berchtesgaden – Bad Reichenhall 

Den Vormittag widmen wir dem völlig neu gestalteten Keltenmuseum in Hallein. Ein wesentlicher Teil des Museums ist der Urgeschichte des Dürrnberges gewidmet. Unzählige kostbarer Exponate vermitteln ein umfassendes Bild von der Hallstatt- und Latènezeit. Am Nachmittag Fahrt durch das Berchtesgadener Land mit Besuch der Stiftskirche von Berchtesgaden und der Münsterkirche St.Zeno in Bad Reichenhall.

                                                                           

5. Tag                   

Kremsmünster – Lambach - Stadlpaura

Heute unternehmen wir zunächst einen Ausflug in die oberösterreichische Klosterlandschaft. Das von Tassilo III. gegründete Benediktinerstift erreichte im Laufe des 17. und 18.Jahrhunderts seinen Höhepunkt. Carlo Antonio Carlone und Jakob Prandtauer gaben damals der gesamten Anlage ein imposantes herrschaftliches Gepräge. Besonders reizvoll sind die von Arkadengängen gesäumten Fischbehälter. Das an der Traun gelegene Benediktinerstift Lambach wurde 1652 nach Entwurf von Philiberto Lucchese neu erbaut. Erhalten blieb dabei das hochromanische Westwerk mit romanischer Freskenbemalung. Ein Kleinod barocker Grundrissphantasien ist die äußerst beeindruckende Dreifaltigkeitskirche von Stadlpaura. 

 

6. Tag

Altausee – Blaa-Alm - Bad Aussee 

Von Altausee mit seinen vielen reizvollen Holzhäusern aus dem 19.Jahrhundert spazieren wir zum gleichnamigen See. Nach der Einkehr zur Mittagspause in der schönen Blaa-Alm geht es weiter nach Bad Aussee. Berühmtester Besucher des 19.Jahrhunderts war Erzherzog Johann von Österreich, der 1829 die Postmeisterstochter Anna Plochl aus Aussee heiratete. Wir sehen die Pfarrkirche und die Spitalkirche mit zwei schönen Flügelaltären des 15.Jahrhunderts.

                                                                              

  

7. Tag

Rückreise

Morgens Transfer nach Salzburg und individuelle Rückreise

 

Ihr Reiseleiter:

Michael Groß wurde 1960 in München geboren. Nach dem Gymnasium folgte das Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Literatur in München, das er 1993 mit einer Arbeit über die italienische Frührenaissance abschloss. Als Reiseleiter ist er seit 1987 unterwegs, mit den Schwerpunkten Italien, Spanien, Frankreich und Britische Inseln. Neben der klassischen Studienreise führt er auch Wander- und Fahrradstudienreisen.

Die Tätigkeit des Studienreiseleiters ist Herrn Dr. Groß ans Herz gewachsen. Mit großer Begeisterung versteht er es, die europäische Kultur in ihren Zusammenhängen darzustellen und im lebendigen Rahmen einer Reise anschaulich zu machen. Schauen und Genießen – dieses Motto gilt jedoch für ihn nicht nur für die Kunst, sondern auch für die Schönheiten der Natur und die Freuden des Gaumens.

 

 Der Reisepreis schließt folgende Leistungen ein:

·       6 Übernachtungen in dem genannten oder gleichwertigen Hotel, Doppel- oder Einzelzimmer (wie gebucht) mit Bad und WC

·       Reichhaltiges Frühstücksbuffet an allen Tagen

·       Halbpension (Mittag- oder Abendessen) an allen Tagen inklusive Getränke

·       Qualifizierte Studienreiseleitung

·       Fahrten mit einem Bus entsprechend der Gruppengröße oder den öffentlichen Verkehrsmitteln

·       Alle Eintrittsgelder für Besichtigungen wie im Programm beschrieben

·       Bedienungs- und Trinkgelder bei den eingeschlossenen Mahlzeiten und Besichtigungen

 

Nicht eingeschlossen sind persönliche Trinkgelder im Hotel oder für den Busfahrer. Ebenfalls nicht eingeschlossen ist die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Sollten Sie nicht über eine solche verfügen, raten wir Ihnen dringend dazu eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung ab zu schließen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

  

Buchungen und Zahlungen:

Buchungen für diese Reise sind ausschließlich beim Veranstalter möglich. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung von € 200 fällig, die Restzahlung 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Reisebeginn verschickt.

 

Reisevereinbarungen:

Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters MKN-AktivReisen GmbH, Bergmannstraße 3, 80339 München, die mit der Anmeldung anerkannt werden.

 

Teilnehmerzahl:          

Mindestens 6, höchstens 15 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreise von Seiten des Veranstalters abgesagt werden.

 

Stand der Ausschreibung:                          

Mai 2018 (Änderungen vorbehalten)