Archäologiereise nach Spanien

Auf den Spuren vergangener Kulturen auf der Iberischen Halbinsel

15. - 23. Oktober 2019 mit Jenny Abura

 

Lassen sie uns gemeinsam eintauchen in die faszinierende Vielfalt römischer und mittelalterlicher Städte und Stätten auf der Iberischen Halbinsel.

 

Vom Zentrum aus nach Südosten entlang der Levante entdecken wir gemeinsam wunderschöne Monumente der drei Weltreligionen (Moscheen, Synagogen, Kirchen), bestaunen gleichermaßen Villenkomplexe, Repräsentationsbauten und Grabmonumente. Das Ziel unserer Reise wird Cartagena im Südosten der Halbinsel sein mit Stationen in Toledo, Segobriga, Cuenca, Elche, El Tolmo de Minateda, Begastri und vielen weiteren. Neben den archäologischen Zeugnissen werden auch die kulinarischen Köstlichkeiten nicht zu kurz kommen.

Weitere Stationen: villa romana de Carranque, Toledo – Stadtrundgang mit Besichtigung der Moschee Bab al-Mardum und Synagoge El Tránsito usw., Segobriga, villa romana de Noheda, (Cuenca), Elche - Archäologischer Park und Museum, El Tolmo de Minateda, Cieza – Archäologischer Park und Museum, Begastri, Kirche von Algezares, Mausoleum von La Alberca, Cartagena – Römisches Theater u. a.

Ihr Reiseleiter:

Das Studium der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte, Klassischen

Archäologie und Kunstgeschichte absolvierte Jenny Abura in Göttingen und Oviedo (Spanien), wo ihre Begeisterung für die Archäologie der Iberischen Halbinsel geweckt wurde. Unter anderem arbeitete Jenny am Neustudium des ältesten frühchristlichen Kuppelmosaiks der Welt in Centcelles (Tarragona) mit und führte längere, teils mehrjährige Forschungsaufenthalte in Spanien im Rahmen ihrer Promotion und in der Türkei (Istanbul) durch.