Studienreise England und Schottland

Eine Studienreise vom Lake District über die schottischen Borders

vom 21. bis 29. Juli 2019 mit Dr. Michael Groß

Der Nordwesten Englands ist Ausgangspunkt dieser Studienreise, die uns über die vielumkämpfte Grenze Schottlands in die zauberhafte Border Region führt. Die bewegte Geschichte der Borders wurde maßgeblich von vier Abteien bestimmt, die dem Liebhaber des Pittoresken als liebenswerte Ruinen in samtgrüner Landschaft erhalten geblieben sind. Weiter führt Sie die Rundreise schließlich an die Küste Northumberlands, dem Sitz des einst so wichtigen Klosters Lindisfarne. In der alten Stadt Durham mit ihrer mächtigen normannischen Kathedrale findet die Studienreise ihren Abschluss.

1. Tag                                    

Anreise nach Manchester – Lancaster - Windermere

Individuelle Anreise nach Manchester. Die Fahrt nach Windermere unterbrechen wir in der alten Hafenstadt Lancaster. Selbstverständlich sind wir Ihnen gerne bei der Buchung der Anreise behilflich. 

 

2. Tag

Lake District: Holker Hall – Cartmel – Levens Hall

Von Windermere fahren wir entlang dem gleichnamigen See nach Holker Hall. Dieser Herrensitz aus dem 19. Jahrhundert mit Gärten und Rehpark gehört der Cavendish-Familie, einem der großen englischen Adelsgeschlechter. Unweit liegt das reizvolle Dorf Cartmel mit einer Kirche einer ehemaligen Augustinerabtei aus dem 12. Jahrhundert und einer hochwertigen Gastronomie, die zur Mittagspause einlädt. Am Nachmittag Besuch von Levens Hall, einem elisabethanischen Bau und einem „Topiary Garden“ von 1694. Er ist ein hervorragendes Beispiel für die Kunst, Hecken und Bäume zu phantasievollen Formen zu schneiden.

 

3. Tag         

Lake District: Grasmere – Castlerigg Stone Circle – Buttermere - Cockermouth

Unser heutiger Ausflug führt uns auf den Spuren des Dichters William Wordsworth in den Norden des Lake District. Er schrieb einen Reiseführer über diese seine Heimat und feierte sie in Gedichten. Seine produktivsten Jahre verbrachte er in Dove Cottage unweit des Dorfes Grasmere. In einer unvergleichlich schönen Lage liegt der Castlerigg Stone Circle.  Zur Mittagspause verweilen wir in Buttermere jenseits des Honister Pass. Der Ort lädt zu einem Spaziergang am See ein. In Cockermouth sehen wir das Geburtshaus von Wordsworth. In diesem Museum des National Trust ist auch die Welt der 1770er Jahre aus der Sicht eines Kindes dargestellt.

 

4. Tag

Border Region: Gretna Green – Melrose -  Abbotsford

Jenseits von Carlisle erreichen wir die schottische Grenze und ein berühmtes schottisches Dorf: Gretna Green. Viele jungverliebte englische Paare gaben sich einst hier das Jawort, denn in Schottland brauchte man nicht die Zustimmung der Eltern. Die gemütliche Kleinstadt Melrose liegt im Tweedtal am Fuße der Eildon Hills. Die im Ort gelegene ehemalige Zisterzienserabtei ist laut Theodor Fontane „überhaupt unter allen Ruinen die schönste und fesselndste“. Sie wurde 1136 aus rötlichem Sandstein erbaut, im 14. Jahrhundert verwüstet, wieder aufgebaut und 1545 endgültig zerstört. Herzstück von „Scott’s Country“, wie die Borders auch genannt werden, ist Abbotsford House, in dem Sir Walter Scott den Großteil seiner Gedichte und Historienromane verfasste.

                                                                           

5. Tag                   

Border Region: Scotts View – Dryburgh Abbey – Kelso – Floors Castle

Scott’s View, ein wunderschöner Aussichtspunkt, war ein Lieblingsplatz des berühmten schottischen Autors. In Dryburgh Abbey sehen wir eine weitere ehemalige Grenzlandabtei, 1150 für Prämonstratenser gegründet. Diese besonders romantische Klosterruine hat sich Scott als Begräbnisort erwählt. In Kelso, dem schönsten Dorf Schottlands stand die einst größte und reichste Grenzlandabtei. 1721 baute hier der Herzog von Roxburghe Floors Castle, ein wahres Märchenschloss mit herrlichem Garten. Beeindruckend und kostbar ist auch die Innenausstattung mit Werken von Reynolds Kneller, Gibbon, Gainsborough und anderen.

 

6. Tag

Border Region: Teviot Smokery – Jedburgh Abbey – Lindisfarne – Alnwick

Auf dem Weg nach Jedburgh besuchen wir die Teviot Smokery, eine Lachsräucherei mit Watergarden. Jedburgh Abbey war eine Augustinerabtei, die 1138 unter David I. gegründet wurde. Auch sie hat sich seit 1544 zur malerischen Ruine entwickelt. Unser Weg führt uns nun zurück nach England, an die Küste der Nordsee. Hier liegt Lindisfarne, auch Holy Island genannt. Eine Insel ist sie allerdings nur bei Flut. Der auffälligste Bau ist das Castle, das 1903 vom jungen Architekten Lutyens zu einem bequemen Landhaus umgestaltet wurde. Die berühmte Gärtnerin Getrude Jekyll legte den Garten dazu an. Von der Burgterrasse erblickt man den Hafen, das Dorf und die Klosterruinen des 11. Jahrhunderts. 

                                                                              

 7. Tag                               

Northumberland Coast: Bamburgh Castle – Dunstanburgh Castle – Craster – Alnwick Castle

Bamburgh Castle war seit 547 Residenz der Könige von Northumbria. Es überragt einen herrlichen Sandstrand mit hohen Dünen. Die verfallene Festung von Dunstanburgh ist vielleicht die romantischte der Burgen Northumberlands. Sie liegt unweit des Dorfes Craster, das in dem Ruf steht, die besten „kippers“, d.h. geräucherten Bücklinge, herzustellen. Das klingt wie eine Einladung zur Mittagspause. Am Nachmittag Besichtigung von Alnwick Castle mit erlesenen Möbeln und Gemälden (Tizian, Canaletto, Van Dyck, u.a.) und einem abwechslungsreichen Garten.  

 

8. Tag

Belsy Hall Garden – Durham

Vormittags Spaziergang durch die Gärten von Belsay Hall und anschließend Weiterfahrt in die alte Stadt Durham. Wir bewundern die 1093 begonnene Kathedrale, das vollkommenste englische Beispiel normannischer Kirchenbaukunst. Charakteristisch sind die gewaltigen Rundpfeiler im Kontrast zu der eleganteren spätnormannischen Galiläa-Kapelle.

 

9. Tag

Transfer nach Manchester – Rückreise

Nach einem gemeinsamen Frühstück Transfer nach Manchester und Individuelle Rückreise.

Ihr Reiseleiter:

Michael Groß wurde 1960 in München geboren. Nach dem Gymnasium folgte das Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Literatur in München, das er 1993 mit einer Arbeit über die italienische Frührenaissance abschloss. Als Reiseleiter ist er seit 1987 unterwegs, mit den Schwerpunkten Italien, Spanien, Frankreich und Britische Inseln. Neben der klassischen Studienreise führt er auch Wander- und Fahrradstudienreisen.

Die Tätigkeit des Studienreiseleiters ist Herrn Dr. Groß ans Herz gewachsen. Mit großer Begeisterung versteht er es, die europäische Kultur in ihren Zusammenhängen darzustellen und im lebendigen Rahmen einer Reise anschaulich zu machen. Schauen und Genießen – dieses Motto gilt jedoch für ihn nicht nur für die Kunst, sondern auch für die Schönheiten der Natur und die Freuden des Gaumens.

 

 Der Reisepreis schließt folgende Leistungen ein:

·       8 Übernachtungen in dem genannten oder gleichwertigen Hotel, Doppel- oder Einzelzimmer (wie gebucht) mit Bad und WC

·       Reichhaltiges Frühstücksbuffet an allen Tagen

·       Halbpension (Mittag- oder Abendessen) an allen Tagen inklusive Getränke

·       Qualifizierte Studienreiseleitung

·       Fahrten mit einem Bus entsprechend der Gruppengröße oder den öffentlichen Verkehrsmitteln

·       Alle Eintrittsgelder für Besichtigungen wie im Programm beschrieben

·       Bedienungs- und Trinkgelder bei den eingeschlossenen Mahlzeiten und Besichtigungen

 

Nicht eingeschlossen sind persönliche Trinkgelder im Hotel oder für den Busfahrer. Ebenfalls nicht eingeschlossen ist die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Sollten Sie nicht über eine solche verfügen, raten wir Ihnen dringend dazu eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung ab zu schließen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

  

Buchungen und Zahlungen:

Buchungen für diese Reise sind ausschließlich beim Veranstalter möglich. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung von € 200 fällig, die Restzahlung 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Reisebeginn verschickt.

 

Reisevereinbarungen:

Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters MKN-AktivReisen GmbH, Bergmannstraße 3, 80339 München, die mit der Anmeldung anerkannt werden.

 

Teilnehmerzahl:          

Mindestens 6, höchstens 15 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreise von Seiten des Veranstalters abgesagt werden.

 

Stand der Ausschreibung:                          

Mai 2018 (Änderungen vorbehalten)

Studienreise Nordengland und Südschottland