Studienreise Amsterdam

Eine Studienreise zu Amsterdams Museen und malerischen Grachten

vom 04. bis 11. November 2019 mit Dr. Michael Groß

Auch wenn sie keine Millionenstadt ist, sie ist weltläufig, sympathisch und tolerant - und sie hat historische Größe: Im 17.Jahrhundert dominierte Amsterdam den Welthandel und stieg zum bedeutendsten Handelszentrum auf. Vom Glanz dieses "Goldenen Zeitalters" zeugen noch heute die prächtigen Patrizierhäuser und die Kunstschätze in den Museen. Barocke Giebelhäuser, malerische Grachten und Werke von Rembrandt, Frans Hals oder Van Gogh stehen auf dem Programm. Auf bequemen Stadtrundgängen und Museumsbesuchen lernen Sie dabei nicht nur die Meisterwerke der Kunst kennen, sondern schauen auch hinter die Kulissen der interessanten Stadtentwicklung.

1. Tag                                    

Anreise nach Amsterdam

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Selbstverständlich sind wir Ihnen gerne bei der Buchung der Anreise behilflich. 7 Übernachtungen in einem angenehmen Hotel im Zentrum von Amsterdam.

 

2. Tag

Koninklijk Paleis – Niewe Kerk - Begijnhof – Van Gogh-Museum 

Wir beginnen unseren ersten Rundgang beim Koninklijk Paleis, dem repräsentativen Mittelpunkt Amsterdams. Das frühere Rathaus dient heute der Königin als Residenz. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt die Nieuwe Kerk, eine spätgotische Kreuzbasilika mit zahlreichen Gräbern bedeutender Persönlichkeiten. Das 1999 kompett modernisierte Amsterdams Historisch Museum bietet einen hervorragenden Einblick in die Stadtentwicklung. Der Begijnhof ist eine Oase der Stille. Innerhalb des Ensembles befindet sich das älteste Holzhaus der Niederlande. Es stammt aus dem 14.Jahrhundert. Die größte Van-Gogh-Sammlung der Welt befindet sich seit 1972 in einem eigenen Museum, das 1999 erweitert wurde. Nirgendwo kann man dem Maler intensiver begegnen als hier.

 

3. Tag         

Rijksmuseum – Grachten

Das weltberühmte Rijksmuseums präsentiert seine Exponate in einem klassizistischen Backsteinbau aus der Zeit des Historismus. Nach langjähriger Renovierung erstrahlt das Museum in neuem Glanz. Vertreten sind Werke aller bedeutenden Maler der Niederlande. Besonders berühmt sind Rembrandts "Nachtwache" und "Isaak und Rebekka", Vermeers "Küchenmagd" und "Briefleserin", Frans Hals "Fröhlicher Trinker", Jakob van Ruisdaels "Mühle bei Wijk bij Duurstede" und Avercamps "Winterlandschaft mit Eisvergnügen". Kostbar sind auch die Schätze des Kunstgewerbes und der mittelalterlichen Plastik. Zum Abschluß spazieren wir durch die prächtigen Grachten und bewundern die schmuckreichen Fassaden und Giebel.

 

4. Tag

Ausflug nach Haarlem (Bahn)

Der heutige Ausflug führt uns ins beschauliche Haarlem. Im 17.Jahrhundert war die Stadt das bedeutendste Zentrum der niederländischen Malerei. Durch Zuzug von Flüchtlingen aus Flandern wurde sie zu einer Hochburg der Tuch- und Garnbleicherzunft, aber auch Zucht und Verkauf von Blumenzwiebeln machte die Stadt reich. Ein Rundgang durch die Altstadt macht uns mit dem Grotemarkt bekannt, der mit seinen herrlichen Hausfassaden als einer der schönsten Plätze der Niederlande gilt. Anschließend besuchen wir die St.Bavo Kirche mit einer der bedeutendsten Orgeln der Welt. Das Frans-Hals-Museum wartet mit Werken der Haarlemer Schule und den Verwalter- und Schützenportraits von Frans Hals auf.

                                                                           

5. Tag                   

Stedelijk Museum – Rembrandhuis – Oude Kerk

Unser heutiger Rundgang beginnt im ehemaligen Judenviertel. Hier steht das Rembrandthuis, in dem der große Maler mehrere Jahre als angesehener Bürger der Stadt lebte. Heute ist es als Museum zugänglich und zeigt neben den historischen Räumlichkeiten vor allem zahlreiche Radierungen des Meisters. Weiter geht es zur Zuiderkerk, der ersten protestantischen Kirche, einem schönen Renaissancebau. Auf dem Weg zur Oude Kerk, Amsterdams ältester Kirche, einem stimmungsvollen Bau mit bemalten Holzgewölben und schönen Renaissancefenstern, sehen wir zwei besonders schöne Grachten: Krom Boomsloot und Recht Boomslot. Außerdem sehen wir im Museum Amstelkring eine katholische Dachbodenkirche, und im Stedelijk-Museum Werke der Malerei des 19. und 20.Jahrhunderts.

 

6. Tag

Ausflug nach Alkmaar (Bahn)

Unser heutiger Ausflug führt uns in die Käsestadt Alkmaar. Über 400 bestens erhaltene historische Baudenkmäler prägen das reizvolle Stadtbild. Wir schlendern durch die Gassen und sehen die Grote Kerk, ein wunderschönes Beispiel Brabanter Gotik mit kostbarer Barockausstattung, das Stadhuis und die St.Johanneskerk, aber auch Besonderheiten wie die Molen van Piet, eine Getreidemühle von 1769, die noch heute in Familienbetrieb ist, oder das Kaasmuseum im historischen Waaghaus, in dem alte Gebrauchsgegenstände die Arbeitsabläufe in verschiedenen Jahrhunderten veranschaulichen.

                                                                              

 7. Tag                               

Amsterdam Museum – Scheepvaartmuseum

Das Amsterdam Museum lässt den Besucher hautnah miterleben, wie sich das kleine Dorf am Fluss zu einer Weltstadt entwickelt hat. Wichtige Themen der Ausstellung sind Bürgertum, freies Denken, Kreativität und Unternehmergeist. Im 1655 für die Admiralität errichteten Zeughaus ist das niederländische Schifffahrtsmuseum untergebracht. Prachtstück des Museums ist der Segler „Amsterdam“, ein Nachbau eines Schiffes der Vereinigten Ostindischen Kompanie von 1749.             

 

8. Tag

Individuelle Rückreise

Ihr Reiseleiter:

Michael Groß wurde 1960 in München geboren. Nach dem Gymnasium folgte das Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Literatur in München, das er 1993 mit einer Arbeit über die italienische Frührenaissance abschloss. Als Reiseleiter ist er seit 1987 unterwegs, mit den Schwer-punkten Italien, Spanien, Frankreich und Britische Inseln. Neben der klassischen Studienreise führt er auch Wander- und Fahrradstudienreisen. Die Tätigkeit des Studien-reiseleiters ist Herrn Dr. Groß ans Herz gewachsen. Mit großer Begeisterung versteht er es, die europäische Kultur in ihren Zusammenhängen darzustellen und im lebendigen Rahmen einer Reise anschaulich zu machen. Schauen und Genießen – dieses Motto gilt jedoch für ihn nicht nur für die Kunst, sondern auch für die Schönheiten der Natur und die Freuden des Gaumens.

Reisepreis ab /bis Amsterdam                                  

bei Buchung bis 30.10.2018                     €     2 385                  Zuschlag Einzelzimmer                              €      790

bei Buchung ab 01.11.2018                     €     2 625                   

bei mehr als 11 Teilnehmern         abzgl. €     80

 

 Der Reisepreis schließt folgende Leistungen ein:

·       7 Übernachtungen in einem ausgesuchten Hotel,  zentrale Lage; aufgrund der zentralen Lage ist es etwas teurer; Doppel- oder Einzelzimmer (höhere Zuschläge für Einzelzimmer, da diese Doppelzimmer zur Einzelnutzung sind

·       Reichhaltiges Frühstücksbuffet an allen Tagen

·       Halbpension (Mittag- oder Abendessen) an allen Tagen inklusive Getränke

·       Qualifizierte Studienreiseleitung

·       Fahrten mit einem Bus entsprechend der Gruppengröße oder den öffentlichen Verkehrsmitteln

·       Alle Eintrittsgelder für Besichtigungen wie im Programm beschrieben

·       Bedienungs- und Trinkgelder bei den eingeschlossenen Mahlzeiten und Besichtigungen

 

Nicht eingeschlossen sind persönliche Trinkgelder im Hotel oder für den Busfahrer. Ebenfalls nicht eingeschlossen ist die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Sollten Sie nicht über eine solche verfügen, raten wir Ihnen dringend dazu eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung ab zu schließen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

  

Buchungen und Zahlungen:

Buchungen für diese Reise sind ausschließlich beim Veranstalter möglich. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung von € 200 fällig, die Restzahlung 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Reisebeginn verschickt.

 

Reisevereinbarungen:

Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters MKN-AktivReisen GmbH, Bergmannstraße 3, 80339 München, die mit der Anmeldung anerkannt werden.

 

Teilnehmerzahl:          

Mindestens 6, höchstens 15 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreise von Seiten des Veranstalters abgesagt werden.

 

Stand der Ausschreibung:                          

Mai 2018 (Änderungen vorbehalten)

Amsterdam Studienreise