Kreta

Kreta

vom 22.09 bis 30.09 2018 mit Willy Dorn

 

Der späte Herbst ist eine gute Zeit, um auf Kreta zu wandern. Das Gros der Touristen hat die Insel bereits verlassen. An der Südküste, der südlichsten Küste Europas, sind Luft- und Wassertemperaturen noch angenehm warm und laden zum Wandern und Baden ein. Der Standort Plakias ermöglicht uns den Besuch einiger der Herzlandschaften Kretas, des lieblichen Amari-Beckens, der wilden Sfakia und der Mesara-Ebene. Hier wollen wir ein paar Tage ohne Eile wandern, in Ruhe schauen und uns mit der letzten Sonne des vergehenden Sommers gegen den bevorstehenden Winter wappnen.

1. Tag                                

Anreise – Heraklion – Plakias

Flug ab München nach Heraklion. Vom Flughafen bringt uns ein Bus zu unserem Hotel in Plakias an der Südküste Kretas.

 

2. Tag                                   

Plakias – Kakomouri – Damnoni

Wir beginnen den Tag mit einer Wanderung zum "Warmwerden". Am Strand von Plakias wandern wir auf den Gipfel des Kakomouri. Nach einem kleinen "wilden Abstieg" geht es in die Bucht von Damnoni, wo wir zu einer kleinen Mittagspause in die Taverne DAMNONI einkehren. Zurück nach Plakias geht es zu Fuß durch die Olivenhaine. Am Nachmittag können wir dann bei einem kleinen Olivenöl-Seminar mit anschließender Ölverköstigung das kretische Olivenöl probieren. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 3 Std. bei ca. 222 Höhenmetern; Einfache bis mäßig anspruchsvolle Wanderung.

 

3. Tag                                   

Souda Bucht

Am heutigen Tag wandern wir von der Souda Bucht durch Olivenhaine zur Klosterruine Finikias und an Schafstallungen vorbei zum Gipfel des Kastro. Auf Feldwegen und alten Ziegenpfaden geht es zurück in die Souda Bucht und direkt am Strand in die Taverne GALINI, wo wir unser Mittagessen einnehmen werden. Wer möchte, kann hinterher in der Bucht von Souda ein Bad im Meer einnehmen und sich dort noch etwas erholen. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 4 Std. bei ca. 402 Höhenmetern. Mäßig anspruchsvolle Wanderung mit kleineren Kletterpassagen.

 

4. Tag                                   

Rethymno – Argyroupolis – Poros

Durch das Hinterland von Rethymno fahren wir nach Argyroupolis, der antiken Stadt Lappa. Nach einem kleinen Dorfrundgang, steigen wir hinab zu den römischen Felsengräbern und zu einer ca. 2000 Jahre alten Platane. Auf einem Höhenweg geht es in das reizvolle Dorf Kato Poros und hinein und durch die Poros-Schlucht. Auf der Rückfahrt fahren wir durch malerische Dörfer mit alten Kirchen und sehenswerten Fresken. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 4 Std. bei 350 Höhenmetern. Einfache Wanderung.

 

5. Tag                                  

Asomatos – Kourtaliotiko-Schlucht – Preveli

Nach einer kurzen Fahrt über Asomatos gelangen wir in die Kourtaliotiko-Schlucht. Wir steigen hinab zu den üppig sprießenden Felsenquellen und dann weiter zur Osmanischen Brücke. Nach einer kleinen Erfrischungspause geht es weiter am Rande der Prevelli-Schlucht hinunter zum Palmenstrand von Preveli, wo wir mit dem Boot zurück nach Plakias fahren. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 4 Std. bei 150 Höhenmetern. Einfache bis mäßig anspruchsvolle Wanderung.

 

6. Tag                               

Kreta mittendrin

Am heutigen „Schnuppertag“ kann sich jeder aus dem Angebot von unserem Partner vor Ort Kreta mittendrin etwas aussuchen. Das kann z. B. einerseits ein Einblick in die traditionelle kretische Tanzkultur sein oder aber auch ein kleiner Workshop zur digitalen Fotografie. Den Abend verbringen wir gemeinsam mit anderen Gruppenteilnehmern.

 

7. Tag                                   

Chora Sfakion – Loutro – Phoinix

Wir fahren zunächst nach Chora Sfakion. Über den so genannten Sweetwater Beach wandern wir nach Loutro und evtl. weiter nach Phoinix, wo wir eine kleine Mittagspause machen. Über eine venzianische Festungsruine geht es zurück nach Loutro und mit dem Fährschiff nach Chora Sfakion und über Frankokastello zurück nach Plakias. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 4 Std. bei 50 Höhenmetern. Einfache bis mäßig anspruchsvolle Wanderung.

 

8. Tag                                                   

Phaistos – Agia Triada – Mátala

Heute besichtigen wir zunächst die minoische Ausgrabungs-stätte von Phaistos und Agia Triada. Von dort geht es weiter zu einem Kräuterladen in Koussés und nach Mátala, der einstigen Hippie-Hochburg. Hier beginnt unsere kleine aber feine Wanderung hinüber zum Red Beach und zurück nach Matala. Nach der Rückfahrt nach Plakias verbringen wir unseren letzten Abend mit einem gemeinsamen Abschiedsessen. Die Gesamtzeit der Wanderung beträgt ca. 2 1/2 Std. bei 50 Höhenmetern. Einfache Wanderung.

 

9.Tag                                  

Rückreise

Ein Bus bringt uns zum Flughafen nach Heraklion von wo aus wir unseren Heimflug nach München antreten.

Anforderungen

Zunächst setzen alle Wanderungen eine gute Gesundheit voraus! Die Wanderungen sind in vier Kategorien unterteilt:

 

Einfach

Gut markierte Wege, die nur bedingt steil und auch bei schlechtem Wetter relativ gefahrlos zu begehen sind. Trotzdem eine gute Kondition erforderlich.

 

Mäßig bis anspruchsvoll

Eine Kombination aus einfach und anspruchsvoll, weil Kretas Wanderwege selten nur das eine oder das andere sind.

 

Anspruchsvoll

Ausreichend markierte Wege und Bergpfade, die über kurze Abschnitte bereits etwas ausgesetzt sein können. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Ausdauer sind erforderlich.

 

Sehr anspruchsvoll

Oft nur unzureichend oder gar nicht markierte Pfade, häufig schmal und steil, teilweise in weglosem Gelände. Guter Orientierungssinn erforderlich. An manchen Stellen können einzelne Abschnitte sehr ausgesetzt sein, hin und wieder müssen bei Kletterpassagen auch mal die Hände zu Hilfe genommen werden. Hohe Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und beste Kondition sowie alpine Erfahrungen werden vorausgesetzt.

 

Ausrüstung

Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin sollte über eine adäquate Ausrüstung verfügen. Das heißt im Einzelnen:

 

Tagesrucksack

bereits eingelaufene Wanderstiefel

Trinkflasche

Windjacke

ausreichende Kopfbedeckung und Sonnenschutz

bei Bedarf Wanderstöcke, mit denen man / Frau bereits gelernt hat, zu laufen bzw. zu wandern!

Reisepreis ab und bis München                                 

bei Buchung bis 15.02.2018                     €     1 520          Zuschlag Einzelzimmer                              €      130

 

bei Buchung ab 16.02.2018                      €     1 670              

 

Der Reisepreis schließt folgende Leistungen ein:

·       8 Übernachtungen 

·       Frühstück an allen Tagen

·       Halbpension (Mittag- oder Abendessen) 

·       Qualifizierte Wanderreiseleitung

·       Fahrten mit einem Bus 

·       Alle Eintrittsgelder für Besichtigungen 

·       Bedienungs- und Trinkgelder bei den eingeschlossenen Mahlzeiten und Besichtigungen

 

Nicht eingeschlossen sind die Getränke sowie persönliche Trinkgelder im Hotel, für den Busfahrer und den Reiseleiter. Ebenfalls nicht eingeschlossen ist die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Sollten Sie nicht über eine solche verfügen, raten wir Ihnen dringend dazu eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung ab zu schließen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

 

Buchungen und Zahlungen:

Buchungen für diese Reise sind ausschließlich beim Veranstalter möglich. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung von € 160 fällig, die Restzahlung 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Reisebeginn verschickt.

 

Reisevereinbarungen:

Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters MKN-AktivReisen GmbH, Bergmannstraße 3, 80339 München, die mit der Anmeldung anerkannt werden.

 

Teilnehmerzahl:        

Mindestens 10, höchstens 15 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreise von Seiten des Veranstalters abgesagt werden.

 

Stand der Ausschreibung:                                

Januar 2018

 

Ihr Reiseleiter:

Der Maler und Grafiker Willy Dorn reiste zum ersten Mal vor 37 Jahren nach Kreta und hatte augenblicklich das Gefühl „nach Hause“ zu kommen. Zwölf Jahre lang lebte er in einem kleinen Bergdorf im Nordwesten Kretas. In dieser Zeit hat er wie kaum ein anderer diese größte griechische Insel intensiv zu Fuß erkundet und kennt Kreta fast wie seine Westentasche.

Unermüdlich ist er dabei, Neues auf dieser faszinierenden Insel zu entdecken. Mit offenen Augen und einer unstillbaren Neugier hat er die schönsten Plätze und die ältesten Ölbäume und Platanen für sich entdeckt. Versteckt liegende Kapellen, vom Grünzeug zu gewucherte Reste antiker Bauwerke und so manch andere kleinen Kulturschätze sind inzwischen feste Bestandteile seines Erlebnisrepertoires. Mit unglaublicher Freude und sehr viel Engagement zeigt er dem aufgeschlossenen Besucher die individuellen Geheimnisse Kretas.

Zu seinem Angebot von mehr als 150 Wander- und Bergtouren zählen auch spektakuläre Schluchten, zahlreiche traumhaft schöne Badebuchten und unberührte Küstenabschnitte im Süden Kretas, die zum Teil in keinem Wanderführer zu finden sind. Auf seinen eremitären Wandertouren entdeckt und erspürt Willy Dorn immer wieder besonders alte und magische Plätze mit faszinierender Anziehungskraft.


MKN Aktiv-Reisen GmbH

Bergmannstraße 3
80339 München

info(at)mkn-aktivreisen.de
Tel.: 089/56820278

Fax: 089/58939273

 

 

AGBs